5 Gedanken zu „Kohlenpod 16 – Letzte Förderschicht im deutschen Steinkohlebergbau

  1. Was für ein Scheiß Tach!
    In der Wikipedialiste fehlt meines Wissens ein Unglück auf Ewald 1/2/7 1970/71. Wir waren damals mit der Städt. Realschule auf Klassenfahrt. Es hat Tote gegeben, da bin ich mir sicher. Und ich weiß auch, wie angespannt die Stimmung unter uns Schülern war, während die Kumpels da unten eingeschlossen waren.

    • Habe ich vor – im nächsten Jahr, alledings wahrscheinlich in Bad Friedrichshall 😉

      Dioeses Jahr wird das nix mehr … die Kohle hat (noch) Vorrang

      Glückauf

      Christian

  2. Hi Christian,

    In deine Aufzählung haben sich einige Fehler eingeschlichen.

    Grube Frankenholz im Saarland liest du immer als “Frankenstolz” vor.

    Und Camphausen ist im Saarland, nicht im Ruhrgebiet.

    Gruß

    Jochen

Schreibe einen Kommentar zu minilancelot Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.